Über mich

Meine Geschichte

Nach einem Unfall im 2017 erhielt ich im Krankenhaus die Diagnose Trümmerbruch am linken Handgelenk. Es wurde mir zu einer Operation geraten und eine Platte eingesetzt. Ich ging davon aus, dass nach dem erfolgreichen Eingriff und einer längeren Phase mit Krankengymnastik das Problem erledigt und alles wieder in Ordnung wäre.

Update: Mein Frau hat leider auch an beiden Knie Arthrose Grad 2… die Knie sind schon bei Belastung sehr am knirschen. Daher ist meine Frau auch entsprechend mit der Ernährung und seit kurzem mit dem Einsatz des Gelenkexpander an Board…

Infos übers Internet finden

Meine Recherchen im Internet ergaben jedoch etwas ganz anderes. Dort erfuhr ich, dass die Schädigung der Gelenkknorpel ( Infos über meinen Versuch den Gelenkknorpel aufzubauen ) viel schlimmer ist als die Verletzung der Knochen. Ohne die schützende Knorpelschicht reibt bei jeder Bewegung Knochen auf Knochen. Dadurch kommt es zu Entzündungen, die sich durch erhebliche Schmerzen bemerkbar machen.

Im Internet fand ich etliche Berichte von Unfallopfern, die genau mit diesem Problem zu kämpfen hatten. Mit unter waren die Beschwerden so massiv, dass sich Betroffene das Handgelenk dauerhaft versteifen oder künstliche Gelenke einsetzen ließen.

Auf Nachfrage erhielt ich von meinem Arzt im Krankenhaus nur die Information, dass ich im verletzten Handgelenk auf jeden Fall Arthrose bekommen werde. Er riet mir aber, erst dann einen Arzt aufzusuchen, wenn ich Probleme und Schmerzen hätte, um nach einer geeigneten Behandlungsmethode zu suchen. Vorab könnte man nichts machen.

Mit dieser Aussage konnte ich mich nicht abfinden. Die Vorstellung, ständig unerträgliche Schmerzen zu haben, ließ mich nicht mehr zur Ruhe kommen. Ich wollte nicht tatenlos auf den Tag X warten, bis die Schmerzen einsetzen würden. Es musste doch Möglichkeiten geben, gegen diesen Prozess anzukämpfen, so wie gute Zahnpflege zur Vorbeugung gegen Karies und Parodontose empfohlen wird.

So begann meine Suche nach Wegen, von der vom Arzt prophezeiten Arthrose möglichst verschont zu bleiben. Dazu besuchte ich unzählige Internetseiten, diverse Foren und las einige Bücher, die sich mit diesem Thema befassen.

Meine Erfahrungen – Erkenntnisse

Meine Erkenntnisse und persönlichen Erfahrungen möchte ich auf dieser Seite mit Ihnen teilen und Sie ermutigen, frühzeitig und aktiv den Kampf gegen Arthrose aufzunehmen, bevor die Beschwerden unerträglich werden.

Abnahme Gewicht

Durch die Ernährung ( ohne Fleisch, Fisch, Milch, Zucker, Weizen und Co. ) hab ich innerhalb von guten 3 Monaten fast 18 Kg an Gewicht verloren und das neue Gewicht auch gehalten ! Es geht mal 500 g hoch und mal 500 g runter…

Das nur als „Nebeneffekt“

Hierbei wünsche ich Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ihr Holger Renn